Ministerium für Generationen, Frauen, Familie und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Programm 2009


Bonner Konferenz für Entwicklungspolitik 2009
Neue Impulse für die Entwicklungszusammenarbeit der Länder, Regionen und Kommunen

Länder, Regionen und Kommunen sind wichtige Akteure in der Entwicklungszusammenarbeit.

Entwicklungszusammenarbeit ist keine alleinige Domäne der Nationalstaaten. Im Gegenteil: Bundesländer (bzw. im europäischen Kontext: Regionen) und Kommunen sind ebenfalls wichtige Akteure. Das war die Botschaft der 2. Bonner Konferenz für Entwicklungspolitik. Wie aber können und wollen die subnationalen Akteure ihre Kompetenzen einsetzen? Welche entwicklungspolitischen Aufgaben übernehmen die Bundesländer bzw. die Regionen, welche die Kommunen? Wie kann eine zukunftsfähige Entwicklungszusammenarbeit in gemeinsamer Verantwortung von Bund, Ländern und Kommunen aussehen? Was erwarten die Länder vom Bund? Diese Fragen, die bereits 2008 auf der Jahreskonferenz der Regierungschefs der Länder in Dresden gestellt wurden, wurden 2009 in Bonn weiter diskutiert. Dabei sollte der Blick über die deutschen Grenzen hinaus auf andere europäische Staaten und ihre Partner in Subsahara-Afrika gelenkt werden. Gäste aus Frankreich, Schweden, Spanien, Ghana sowie aus zahlreichen weiteren afrikanischen und europäischen Staaten berichteten über ihre Kooperationserfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit. Konkrete Beispiele aus der alltäglichen Zusammenarbeit, die auf der 2. Bonner Konferenz für Entwicklungspolitik vorgestellt wurden, gaben darüber hinaus Handlungsorientierung.
Wie schon bei der 1. Bonner Konferenz legten die Veranstalter großen Wert auf den Dialog von Fachleuten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Die 2. Bonner Konferenz für Entwicklungspolitik war eine Veranstaltung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MGFFI). Mitveranstalter waren die Bundesstadt Bonn, das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE), die KfW Entwicklungsbank und der Verband Entwicklungspolitik Deutscher Nichtregierungsorganisationen (VENRO). Kooperationspartner der Veranstaltung waren die Deutsche Welle (DW), die European Association of Development Research and Training Institutes (EADI) und die NRW.BANK.

Zum Programm